top of page

Buchtipp: "why we matter. Das Ende der Unterdrückung" von Emilia Roig

Was passiert wenn Rassismus, Feminismus, Homofeindlichkeit und das Patriarchat aufeinanderprallen? Und was hat das Individuum und die Gesellschaft damit zu tun?


In ihrem aktuellen Buch "why we matter" deckt Emilia Roig die Muster der Unterdrückung auf. Ihre intersektionale Perspektive berücksichtigt dabei Kreuzungen und sämtliche Kombinationen von Unterdrückung, denen zB. Schwarze Frauen ausgesetzt sind.


Emilia Roig beleuchtet unterschiedliche Bereiche von Unterdrückung: zu Hause, in der Schule und an der Universität, in den Medien, im Gerichtsaal, bei der Arbeit, im Krankenhaus, auf der Straße, im Körper der Frauen.


Dieses Buch hat meinen Horizont unfassbar erweitert! Es hilft rassistische, misogyne und andere gewaltsame, unterdrückende Narrative zu erkennen und zu entlarven. Und das ist so wichtig!!! Denn Unterdrückungssysteme sichtbar zu machen, sie zu bennen, ist laut Emilia Roig der erste Schritt in der Bekämpfung von Unterdrückung. Emilia Roigt schreibt dazu in ihrem Buch: "Unterdrückungssysteme beruhen auf sozialen Kategorien, die die Menschheit in verschiedene Gruppen unterteilen - und zwar entlang rigider, jedoch oft unsichtbarer Hierarchien."


Ich lege dieses Buch ALLEN Menschen ans Herz! Frauen* wie Männern*, auch - und gerade - nicht unterdrückten Menschen, wie zB. weisse, heterosexuelle cis Männer.


Emilia Roig: why we matter. Das Ende der Unterdrückung.

Erschienen 2021 im aufbau Verlag


Mehr Bücher, die ich gelesen habe, findest du auf meinem Bookstagram Kanal @literaturundzitronen.


#whywematter #emiliaroig #intersektionalerfeminismus #intersektionalität #buchempfehlung #buchtipp #feminismus #feminism #diversity #frauenlesen #feministin #literaturundzitronen #undzitronen #buchtipp #aufbauverlag #antirassismus #blacklivematters



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page